Startseite Programm

Alle Infos zur Veranstaltung

Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

familienfreundlich rollstuhlgerecht Was isst die Welt morgen? Folgen der Corona-Pandemie und des Ukraine-Krieges auf die Weltagrarmärkte

17:30 bis 18:00 Uhr Vortrag

Russlands Krieg in der Ukraine hat die als Folge der Pandemie angespannte Lage auf den Weltagrarmärkten weiter verschärft. Wie lassen sich die beobachteten Änderungen erklären? Welche zukünftigen Entwicklungen sind zu erwarten? Welche Bedeutung werden der Ukraine und Russland für die globale Ernährungssicherheit langfristig zukommen?

Referent Linde Götz
Route Man lernt nie aus - Wissenswertes für den Alltag
Veranstaltungsort Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO), Theodor-Lieser-Straße 2; Vestibül

Infos zum Veranstalter

Das Institut untersucht wirtschaftliche, soziale und politische Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie in den ländlichen Räumen von Mittel-, Ost- und Südosteuropa bis nach Zentral- und Ostasien. Mit diesem Forschungsfokus ist das 1994 gegründete Institut eine weltweit einmalige agrarökonomische Forschungseinrichtung. Zu den Kernaufgaben des IAMO gehören neben der Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der fachliche Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Webseite: http://www.iamo.de

Drucken
familienfreundlich rollstuhlgerecht

Haltestelle Haltestelle
Weinberg Campus